barrerougelongue

logo la Vulg

… Ein Team im Dien­ste
Ihrer Pro­jekte
barrerouge

  • ensilage_de_maïs.jpg
  • IMG_5567.jpg
  • DSC_0306.jpg
  • EXPO_Bulle.jpg
  • CIMG0047.jpg
  • IMG_5396_k.jpg
  • 20160310_112152.jpg
  • IMG_6186.jpg
  • IMG_6194.jpg
  • FB_Höhi_Ueberstorf__02_05_2011_-_7_-__BH.jpg
  • marche_concours_C4_MCB_0833.jpg
  • 2015_05_18_Rechthalten_Hubert_Jenny_03.jpg
  • IMG_6684.jpg
  • DSC_2814.jpg
  • _MOS8502.jpg
  • _MOS8355.jpg

Verkaufen auf dem Markt: Selbstkontrolle-​Konzept nicht ver-​gessen

Jeder und jede kann auf einem Markt Lebens­mit­tel verkaufen, muss sich dabei aber an die geset­zlichen Anforderun­gen halten.

Die Sai­son der Wei­h­nachtsmärkte naht, Zeit das Selbstkontrolle-​Konzept zu erstellen oder anzu­passen. Der Kan­ton Freiburg ist einer der weni­gen, die ein spezielles Konzept beim Verkauf auf dem Markt ver­lan­gen. Die Verkäufer müssen im Konzept schriftlich dar­legen, wie sie Qual­ität und Hygiene ihrer Verkauf­spro­dukte sichern.

Zum Beispiel, dass es am Stand laufendes eventuell sogar warmes Wasser gibt, um die Hände zu reini­gen. Wie Arbeits­flächen, Werkzeuge und Hände gere­inigt wer­den, wenn direkt am Stand Lebens­mit­tel zum Verzehr zubere­itet wer­den (z. B. Bratwürste vom Grill). Lebens­mit­tel müssen kon­se­quent vor Verun­reini­gun­gen geschützt wer­den (z. B. Spukschutz, keine Lagerung direkt auf dem Boden). Auf Hand­schuhe legen die kan­tonalen Inspek­toren wenig Wert, weil dann die Verkäufer nicht mehr darauf achten, ob die Hände sauber sind oder nicht. Bei ungeschützten Hän­den spürt man näm­lich die Verunreinigungen.

Wer­den Lebens­mit­tel verkauft, die gekühlt wer­den müssen, soll­ten die Küh­lvor­rich­tun­gen mit einem Ther­mome­ter aus­gerüstet sein. Dann kann regelmäs­sig die Tem­per­atur kon­trol­liert wer­den, welche dann in einer Liste einge­tra­gen und sig­niert wird. Stellen Sie keine Lebens­mit­tel direkt auf den Boden, selbst wenn sie sich in einem Kar­ton befinden. Eine Palette oder ein leerer Kar­ton unter den Lebens­mit­teln schützt sie z. B. vor Nässe.

Auf unserer Inter­net­seite finden Sie eine Check­liste mit allen Anforderun­gen, welche auch als Selbstkontrolle-​Konzept dient (www​.beratung​-fr​.ch Such­be­griff Selb­stkon­trolle Markt).

Wenn nötig, unter­stützen wir Sie gerne bei der Erstel­lung Ihres Selbstkontrolle-​Konzepts: Eva Flück­iger, 026 305 58 51 oder Diese E-​Mail-​Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!.

Am 3. Feb­ruar 2020 um 13.30 Uhr findet in Grangeneuve ein Kurs statt, in dem über das all­ge­meine Selbstkontrolle-​Konzept, die Etiket­tierung und Hygien­e­mass­nah­men bei der Pro­duk­tion informiert wer­den. Anmel­dung und Infor­ma­tion auf www​.beratung​-fr​.ch unter Weiterbildung/​Kursliste, „Suche“ Direktvermarktung

Eva Flück­iger

Tags: Par­a­land­wirtschaft, Markt

Drucken E-​Mail