barrerougelongue

logo la Vulg

… Ein Team im Dien­ste
Ihrer Pro­jekte
barrerouge

  • CIMG0047.jpg
  • IMG_5567.jpg
  • EXPO_Bulle.jpg
  • ensilage_de_maïs.jpg
  • DSC_0306.jpg
  • IMG_6186.jpg
  • IMG_5396_k.jpg
  • 20160310_112152.jpg
  • marche_concours_C4_MCB_0833.jpg
  • IMG_6684.jpg
  • 2015_05_18_Rechthalten_Hubert_Jenny_03.jpg
  • IMG_6194.jpg
  • _MOS8355.jpg
  • FB_Höhi_Ueberstorf__02_05_2011_-_7_-__BH.jpg
  • DSC_2814.jpg
  • _MOS8502.jpg

Neue Dün­gungsnor­men ab 2019

Wie Sie sicher­lich wis­sen, gab es Änderun­gen bei den Dün­gungsnor­men. Diese Änderun­gen wer­den für die Ver­sion 1.15 der Suisse-​Bilanz ab 2019 in Kraft treten.

Welche Auswirkun­gen wird dies auf die Nährstoff­bi­lanz haben? Befindet sich Ihr Betrieb in einer Risikosi­t­u­a­tion? Wenn ja, wie lassen sich eventuelle Über­schre­itun­gen in der Bilanz vorausse­hen? Geringe Änderun­gen gibt es bei den Bedürfnis­sen der Kul­turen. Der Bedarf des Mais wird um 20 und der des Rapses um 10 Stick­stof­fein­heiten erhöht. Für den Phos­phor gibt es eine leichte Zunahme der P-​Norm bei der Zuck­er­rübe. Betr­e­f­fend Kalium, wer­den die Nor­men einiger Kul­turen erhe­blich erhöht, andere erfahren eine Abnahme. Bei den Kartof­feln sind die Nor­men sorten­spez­i­fisch adaptiert.

Tier­hal­tung: In gewis­sen Kat­e­gorien, wie Schweine und Käl­ber, steigt die Nährstoff­pro­duk­tion. Fol­gende Betriebe kön­nten eine prob­lema­tis­che Erhöhung der Bilanzdeck­ungs­grade aufweisen: Betriebe mit Hochleistungs-​Milchkühen, Käl­ber­mast– oder Schweinezucht­be­triebe. Andere Fälle kön­nen jedoch nicht aus­geschlossen wer­den. Damit die Suisse-​Bilanz Ende 2019 weit­er­hin erfüllt wer­den kann, wird emp­fohlen, frühzeitig eine Pla­nungs­bi­lanz zu berech­nen und die nöti­gen Mass­nah­men (zum Beispiel Abgabe von Hofdünger) zu treffen.

Die Freiburger Land­wirte wer­den Ende Som­mer über das weit­ere Vorge­hen informiert.

Lor­raine Sutter

Bildquelle : Grangeneuve

Tags: Dün­gung , Nährstoff­bi­lanz

Drucken E-​Mail