Analyse und Beurteilung der Ver­trieb­skanäle für Region­al­pro­dukte des Kan­tons Freiburg

Ver­fasst am . Veröf­fentlicht in Cen­tre de con­seils /​Beratungszen­trum

Mitte Novem­ber 2017 erhielt die BFH-​HAFL vom Land­wirtschaftlichen Insti­tut des Kan­tons Freiburg in Grangeneuve ein anwendungsorien-​tiertes Forschungs­man­dat bezüglich Dis­tri­b­u­tion von „Pro­duits du ter­roir de Fribourg“

Regionale Lebens­mit­tel­pro­dukte des Kan­tons Freiburg mit­tels effizien­ter und effek­tiver Ver­trieb­skanäle. Hierzu zäh-​len physis­che (sta­tionäre) wie auch elek­tro­n­is­che Ver­trieb­swege. Beide For­men der Dis­tri­b­u­tion kön­nen weiter nach B2B (Busi­ness to Busi­ness) und B2C (Busi­ness to Cus­tomer) Geschäfts­beziehun­gen syste-​matisiert werden.

Finden sie hier:

Drucken